Sorten - Gesamtübersicht

Fengapi

Fengapi(s)

Feno® GmbH
mehr

Einheitliche Fruchtqualität, sehr ansprechendes Aussehen, gute Ertragsleistung ohne Neigung zu Alternanz, hohe Festigkeit und gute Lagerfähigkeit. Erntezeitpunkt Golden Del. +2 Tage.

 

Farbe: leuchtend rote Deckfarbe mit einem gelbgrünlichen Grund, Schattenseite mit leichter roter Streifung
Geschmack: süß, mit niedriger Säure, angenehm aromatisch
Form/Größe: mittelgroß, hoch gebaut
Schale: glatt, keine Probleme mit Berostung, Sonnenbrand oder Lentizellen Reizung
Fruchtfleisch: knackig, saftig, fest

 

Fengapi (s) ist eine Kreuzung zwischen Gala x Pink Rose.

 

Wuchs: mittelstark, einheitlich mit guter Garnierung
Blüte: früher Knospenaufbruch, mittelfrühe, regelmäßige und reiche Blüte
Befruchter: in Prüfung

 

Evelina

Evelina® ‘RoHo 3615‘(s)

Feno® GmbH
mehr

Attraktives Erscheinungsbild, hoher Anteil an optimal gefärbten Früchten, hohe und konstante Erträge, tolerant gegenüber Apfelschorf.

 

Farbe: Frühere und intensivere Rotfärbung der Früchte als bei Pinova Standard. Deckfarbe rot/orange gestreift bis verwaschen auf mindestens 80% der Fruchtoberfläche. Gute Ausfärbung der Früchte im Schattenbereich des Baumes.
Geschmack: angenehm süßsäuerlich und aromatisch. Sehr gute Essqualität.
Form/Größe: stumpfkegelig bis hochgebaut, mittelgroß.
Schale:glatt, mit hellen Lentizellen.
Fruchtfleisch: sehr fest und saftig.

 

Evelina® ‚Roho 3615′ (s) ist eine Mutante von Pinova (s).

 

Wuchs: mittel
Blüte: mittelspät und reich.
Befruchter: Elstar, Golden Del., Idared, Pilot.

 

Gala

Gala Venus ‚fengal'(s) A

Feno® GmbH
mehr

Deckfarbe: intensives, lebhaftes rot; ausgesprochen gestreift. Die Fruchtfarbe bedeckt im Durchschnitt 80% der Fruchtoberfläche. Die Früchte am Baum sind einheitlich gefärbt. Gala Venus ‘fengal’(s) A zeigt eine gute Farbstabilität und ist ein sehr sortentypischer Gala.

 

Farbe: lebhaftes rot, gestreift.
Geschmack: süß, aromatisch.
Form/Größe: leicht länglich, mittel- groß.
Schale: glatt.
Fruchtfleisch: knackig, saftig.

 

Gala Venus ‘fengal’(s) A ist eine Mutante von Gala.

 

Wuchs: schwach bis mittelstark.
Blüte: mittelspät.
Befruchter: Granny Smith, Red Delicious, Evereste, Prof. Sprenger.

 

Gala ‚fenstripe'(s)

Feno® GmbH
mehr

Deckfarbe zeigt deutliche Streifung, dunklerer rot Ton als bei Gala Venus ‚fengal'(s) A.

 

Farbe: intensives rot, gestreift
Geschmack: süß, aromatisch
Form/Größe: mittel- groß, hochgebaut
Schale: glatt
Fruchtfleisch: knackig, saftig

 

Gala ‚fenstripe'(s) ist eine Mutante von Gala Venus ‚fengal'(s) A

 

Wuchs: schwach bis mittelstark
Blüte: mittelspät
Befruchter: Golden Delicious, Red Delicious, Granny Smith, Evereste, Prof. Sprenger

 

Gala Decarli ‚fendeca'(s)

Feno® GmbH
mehr

Deckfarbe: sehr intensives, verwaschenes bis leicht gestreiftes rot. Die Fruchtfarbe ist anfangs gestreift und bei Vollreife flächendeckend rot und bedeckt beinahe die gesamte Fruchtoberfläche. Trotz intensiver Färbung bleibt Gala ‘fendeca‘(s) ein typischer Gala (ausgeprägte Lentizellen und Silberfilm). Der Anteil an Deckfarbe ist sehr hoch auch in schlechten Farblagen und im inneren des Baumes. Die Färbung kommt sehr früh (Mitte Juli). Gala ‘fendeca‘(s) unterscheidet sich vor allem durch seine exzellente Farbstabilität. Es gibt keine Regression wie wir sie ansonsten bei Gala kennen. Die Ausfärbung der Früchte ist gleichmäßig und stabil.

 

Farbe: lebhaftes rot.
Geschmack: süß, aromatisch.
Form/Größe: kugelig bis länglich.
Schale: glatt.
Fruchtfleisch: knackig, saftig.

 

Gala ‘fendeca’(s) ist eine Mutante von Gala. Sie wurde von Alberto Decarli und Reinhard Kaneppele (Südtirol) entdeckt.

 

Wuchs: schwach bis mittelstark.
Blüte: mittelspät.
Befruchter: Granny Smith, Red Delicious, Evereste, Prof. Sprenger.

 

Gala ‚fenshine'(s)

Feno® GmbH
mehr

Deckfarbe zeigt leichte Streifung, färbt früh, intensiver lebendiger rot Ton. Einheitlich große Früchte, größer als Gala Standard.

 

Farbe: intensives lebendiges rot, leicht gestreift
Geschmack: süß, aromatisch
Form/Größe: mittel- groß
Schale: glatt
Fruchtfleisch: knackig, saftig

 

Gala ‚fenshine'(s) ist eine Mutante von Gala Decarli ‚fendeca'(s)

 

Wuchs: schwach bis mittelstark
Blüte: mittelspät
Befruchter: Golden Delicious, Red Delicious, Granny Smith, Evereste, Prof. Sprenger

 

Gala Star® Galafab

Star Fruits Diffusion SAS
mehr

Färbt sehr früh und einheitlich aus, leuchtenden rote Färbung, eine Ernte ist in zwei Durchgängen möglich.

 

Farbe: verwaschene, lebhafte rote und intensive Farbe
Geschmack: schmackhaft, süß und aromatisch
Form/Größe: stumpf-kegelig
Schale: glatt, typische Gala-Lentizellen
Fruchtfleisch: knackig, saftig

 

Gala Star® Galafab ist eine Mutante von Gala welche 2009 in Frankreich gefunden wurde.

 

Wuchs: schwach bis mittelstark
Blüte: mittelspät
Befruchter: Golden Delicious, Red Delicious, Granny Smith

 

Gala ‚fenplus'(s)

Feno® GmbH
mehr

Färbt sehr früh, sehr gute Fruchtgröße, Deckfarbe ist verwaschen, stabil und einheitliche Früchte. Geeignet auch in schlechten Farblagen, die Früchte färben auch sehr gut im inneren des Baumes aus.

 

Farbe: verwaschen und intensives rot
Geschmack: süß, aromatisch
Form/Größe: Kugelig-länglich
Schale: glatt, typische Galalentizellen
Fruchtfleisch: knackig, saftig

 

Gala ‘fenplus’(s) ist eine Mutante von Gala.

 

Wuchs: mittel-stark
Blüte: mittelspät
Befruchter: Golden Delicious, Red Delicious, Granny Smith

 

Gala ‚fenzem1′(s)

Feno® GmbH
mehr

Deckfarbe ist verwaschen, färbt sehr früh und einheitlich aus, sehr gute Fruchtgröße. Reift laut ersten Beobachtungen 7-10 Tage vor Gala Standard.

 

Farbe: verwaschen und intensives rot
Geschmack: süß, aromatisch
Form/Größe: mittel- groß
Schale: glatt, typische Galalentizellen
Fruchtfleisch: knackig, saftig

 

Gala ‚fenzem1′(s) ist eine Mutante von Gala

 

Wuchs: schwach bis mittelstark
Blüte: mittelspät
Befruchter: Golden Delicious, Red Delicious, Granny Smith, Evereste, Prof. Sprenger

 

Gala ‚fensoon'(s)

Feno® GmbH
mehr

Sehr interessante neue Gala-Mutante, reift laut ersten Beobachtungen 14 Tage vor Standard Gala.

 

Farbe: intensives rot, leichte Streifung
Geschmack: süß, aromatisch
Form/Größe: mittel- groß
Schale: glatt
Fruchtfleisch: knackig, saftig

 

Gala ‚fensoon'(s) ist eine Mutante von Gala

 

Wuchs: schwach bis mittelstark
Blüte: mittelspät
Befruchter: Golden Delicious, Red Delicious, Granny Smith, Evereste, Prof. Sprenger

 

Elstar

Elstar Typ Moje

mehr

Elstar Moje ist eine Elstar Mutante mit einer sehr intensiven lebhaften Rotfärbung. Die Fruchtfarbe bedeckt 60-80% der Fruchtoberfläche. Elstar Moje färbt sehr sicher auch im Bauminneren. Trotz seiner Streifung hat die Mutante eine sehr gute Farbstabilität.

 

Farbe: sehr lebendiges Rot mit intensiver Streifung. 
Größe: normale "elstartypische"
Größe und Form Schale: glatt, ohne Berostungen.

 

Elstar Moje ist eine Mutante von Elstar, gefunden 2011 im Obstbaubetrieb von Jens Moje im "Alten Land".

 

Wuchs: mittelstark mit flachem Astansatz.
Blüte: spät, Ansatzverhalten wie Elstar

 

Elstar Elrosa®

mehr

Produktion: Früh und gut.
Erntezeit: Zweite Woche September bis Ende September.
Lagerfähig bis Ende April.

 

Farbe: attraktiv rot, färbt besserund früher als andere Elstar Mutanten.
Geschmack: ausgezeichnet.
Schale: auffällig glatte Fruchtschale, dadurch wenig empfindlich für Fruchtschalenflecken.

 

Elstar Elrosa® ist eine Mutante von Elstar.

 

Wuchs: stark mit kräftiger Mittelachse. Blattstiele auffallend rot.
Blüte: Mitte, Anfang Mai, Blüten etwas violett.
Qualität Pollen: gut.

 

Fuji

Rubinfuji® ‘ROFM 811’(s)

Feno® GmbH
mehr

Vereinbart die exzellente innere Qualität von Fuji mit einem sympathischen Äußeren. Der lebhaft rote Farbton von ‚ROFM 811‘ (s) unterscheidet sich deutlich von der ursprünglich fast violetten Farbe der Ausgangssorte.

 

Farbe: rubinrot gestreift auf der gesamten Fruchtoberfläche. Die Streifung ist sehr markant und flächendeckend. ‚ROFM 811‘ (s) färbt auch bei diffusem Licht. Man erreicht somit eine optimale Färbung in allen Farblagen. 
Geschmack: sehr süß, saftig, knackiger als etwa verwaschene Fuji – Klone. 
Form/Größe: kugelig, groß. 
Schale: glatt, sternförmige Lentizellen.
Fruchtfleisch: grünlich – weiß, sehr festfleischig.

 

Mutante von Fuji

 

Wuchs: mittel bis starkwüchsig. 
Blüte: mittelspät, ähnlich wie Golden Del.
Befruchter: Red Delicious, Golden Del., Gala, Granny Smith, Idared.

 

Rubinfuji® ‚fenfu'(s)

Feno® GmbH
mehr

Rubinfuji® ‘fenfu‘(s) zeichnet sich durch eine starke flächendeckende gestreifte Farbausprägung aus.

 

Farbe: dunkelrot/violett gestreift auf der gesamten Fruchtoberfläche. Die Streifung ist sehr markant und flächendeckend. Optimale Färbung in allen Farblagen.
Geschmack: sehr süß, saftig.
Form/Größe: kugelig, groß.
Schale: glatt, sternförmige Lentizellen.
Fruchtfleisch: grünlich – weiß, sehr festfleischig.

 

Mutante von Fuji

 

Wuchs: mittel bis starkwüchsig.
Blüte:mittelspät, ähnlich wie Golden Del.
Befruchter:Red Delicious, Golden Delicious, Gala, Granny Smith, Idared.

 

Fuji Phoenix® ‚fenduf3′(s)

Feno® GmbH
mehr

Färbt sehr früh, geringe Alternanz, Deckfarbe ist verwaschen, reift einige Tage vor Standard Fuji. Geeignet auch in schlechten Farblagen, die Früchte färben auch sehr gut im inneren des Baumes aus.

 

Farbe: verwaschen und dunkelrot
Geschmack: sehr süß
Form/Größe: kugelig, groß
Schale: glatt
Fruchtfleisch: grünlich- weiß, sehr festfleischig

 

Mutante von Fuji

 

Wuchs: mittel bis starkwüchsig
Blüte: mittelspät
Befruchter: Golden Delicious, Red Delicious, Granny Smith

 

Fuji San-Civ® Fuciv51(s)

CIV
mehr

Färbt sehr früh, attraktive verwaschene Deckfarbe, auch für den Anbau in schwachen Farblagen geeignet, geringe Alternanz.

 

Farbe: flächendeckende kirschrote Deckfarbe, verwaschen
Geschmack: sehr süß
Form/Größe: groß, kugelig
Schale: glatt
Fruchtfleisch: grünlich- weiß, sehr festfleischig

 

Mutante von Fuji

 

Wuchs: mittel bis starkwüchsig
Blüte: mittelspäte Blüte
Befruchter: Granny Smith, Golden Delicious, Idared, Gala, Red Delicious

 

Schorfresistent

Red Topaz(s)

Malus Bunda
mehr

Gute Ausfärbung, schorfresistent, sehr gute regelmäßige Erträge, früher Ertragseintritt, anfällig auf Kragenfäule (Zwischenveredelung notwendig).

 

Farbe: gelborange Grundfarbe, rot gestreifte Deckfarbe, gute Ausfärbung
Geschmack: aromatisch, säuerlich
Form/Größe: mittelgroß, abgeplattet kugelförmig
Schale: glatt, leicht fettig, berostet an der Stilgrube gerne
Fruchtfleisch: fest, fein, saftig

 

Mutante von Topaz (Rubin x Vanda)

 

Wuchs: mittelstark, kompakt, verzweigt wenig, garniert gut
Blüte: mittelfrühe Blüte
Befruchter: Florina, Alkmene

 

Golden Delicious

Golden Delicious ‚Klon B‘ LB®

mehr

Hohe und regelmäßige Erträge, früher Ertragsbeginn, gute Fruchtbarkeit und Fruchtgröße. Leicht berostungsanfällig, jedoch schöne Fruchtform und Fruchtfarbe mit gleichmäßigen und typischen Lentizellen.

 

Farbe: grüngelb, bei Vollreife gelb, rote Backe möglich
Geschmack: aromatisch, leicht säuerlich
Form/Größe: mittel- groß, hochgebaut
Schale: leicht berostungsanfällig
Fruchtfleisch: gelblich, knackig, saftig

 

Selektion aus Golden Klon B, Versuchszentrum Laimburg, 1978

 

Wuchs: mittelstark
Blüte: mittelspäte Blüte, guter Pollenspender
Befruchter: Jonathan, Granny Smith, Red Delicious

 

Goldrosìo® ‘1400 KE’(s)

Feno® GmbH
mehr

Die Fruchtfarbe bei Reife ist gelb mit sehr schöner ausgeprägter roter Backe. Die Lentizellen sind sehr gut sichtbar und gleichmäßig (sehr sortentypisch). Berostungsanfälligkeit ist wie bei Golden Delicious Klon B. Das Fruchtfleisch ist fester als bei Golden Del. Klon B und der Säure- und Zuckergehalt sind auch höher als bei Golden Del. Klon B.

 

Farbe: grüngelb, bei Vollreife gelb mit ausgeprägter roter Backe.
Geschmack: süßsäuerlich, etwas aromatisch.
Form/Größe: hoch gebaut, mittel bis groß.
Schale: nicht sehr dick, glatt, gut sichtbare Lentizellen.
Fruchtfleisch: gelblich, fest, knackig, saftig.

 

Golden Delicious-Mutation. 1986 in Südtirol entdeckt.

 

Wuchs: schwach bis mittelstark. 
Blüte: mittelspät, guter Pollenspender. 
Befruchter: Granny Smith, Red Delicious, Evereste, Prof. Sprenger.

 

Golden Smoothee®

Castang
mehr

Hohe und regelmäßige Erträge, gute Fruchtbarkeit, schöne Fruchtform und Fruchtfarbe. Weniger berostungsanfällig als Klon B, dafür etwas kleinere Fruchtgröße und grünere Farbe.

 

Farbe: hellgrün, bei Vollreife gelb, rote Backe möglich
Geschmack: aromatisch, süß mit niedrigem Säuregehalt
Form/Größe: mittel- groß
Schale: glatt, geringere Anfälligkeit auf Berostung
Fruchtfleisch: gelblich, knackig, saftig

 

Sprossmutation von Golden Delicious, gefunden in den USA, 1958

 

Wuchs: mittelstark, offener Ansatzwinkel der Seiten Äste
Blüte: mittelspäte Blüte, guter Pollenspender
Befruchter: Jonathan, Granny Smith, Red Delicious

 

Golden Reinders®

mehr

Durch geringe Berostungsanfälligkeit auch für den Anbau in wenig günstigeren Anbaugebieten geeignet. Sehr glatte Schale und schöne Fruchtform. Im Vergleich zu anderen Golden-Klonen weniger fruchtbar und grüner in der Farbe. Kurzes Erntefenster.

 

Farbe: grüne Grundfarbe, bei Vollreife gelb, bleibt auf der Schattenseite grün, hellt später auf als andere Golden-Klone
Geschmack: aromatisch, süß mit sehr niedrigem Säuregehalt
Form/Größe: mittel- groß
Schale: glatt, kaum anfällig auf Berostung
Fruchtfleisch: gelblich, knackig, saftig

 

Mutation von Golden Delicious, gefunden von Reinders (Niederlande)

 

Wuchs: mittelstark, offener Ansatzwinkel der Seiten Äste
Blüte: mittelspäte Blüte, guter Pollenspender
Befruchter: Jonathan, Granny Smith, Red Delicious

 

Red Delicious

Red Delicious ‚Redkan'(s)

Feno® GmbH
mehr

Die Frucht ist hochgebaut (beinahe zylindrisch) mit auffallend stark ausgeprägten Kanten. Durch die frühe Färbung, ab Mitte Juli, reduziert sich die Sonnenbrand – Anfälligkeit. Die Früchte sind dunkelrot und vollfarbig.

 

Farbe: sehr intensive dunkelrote Deckfarbe auf der gesamten Fruchtoberfläche. 
Geschmack: hoher Zuckergehalt.
Form/Größe: hoch gebaut, mittel bis groß, ausgeprägte Kanten. 
Schale: eher dick, glatt. 
Fruchtfleisch: grünweiß, fest, knackig.

 

‚Redkan‘ (s) ist eine direkte Mutante von Top Red. Sie wurde 1998 inSüdtirol gefunden.

 

Wuchs: sehr gleichmäßig, ausgeprägter Spur-Charakter. 
Blüte: mittelfrüh. 
Befruchter: Golden Del., Granny Smith, Idared, Gala.

 

Red Del. Superchief® ‚Sandidge'(s)

Charles R. Sandidge
mehr

Spurtyp, hohe und regelmäßige Erträge, frühe und einheitliche Färbung der Früchte am ganzen Baum. Sehr einheitliche Fruchtform mit 5 deutlich ausgeprägten Höckern um den Kelch. Enger Pflanzabstand empfohlen.

 

Farbe: sehr intensive rote Deckfarbe (100%), gestreift, leicht verwaschen
Geschmack: sehr süß, wenig Säure
Form/Größe: mittel- groß, hoch gebaut mit ausgeprägten Kanten an der Fruchtunterseite
Schale: glatt, eher dick, zahlreiche sichtbare, weiße Lentizellen
Fruchtfleisch: grünweiß, fest, knackig, saftig

 

Mutante von Red Chief, von Charles R. Sandidge (Washington State) gefunden.

 

Wuchs: mittelstark, Spurtyp
Blüte: mittelfrühe Blüte
Befruchter: Granny Smith, Golden Delicious, Idared, Gala, Fuji

 

Red Del. Scarlet Spur® ‚Evasni'(s)

Sarl Mondial Fruit Selection
mehr

Spurtyp, sehr gute Produktivität und früher Produktionseintritt. Ernte etwas früher als bei anderen Red Delicious -Mutanten. Sehr gute Färbung, auch unter ungünstigen Bedingungen.

 

Farbe: volle intensiv rote Ausfärbung, verwaschen
Geschmack: süß, wenig Säure
Form/Größe: mittel- groß, etwas abgeflachte Form
Schale: glatt, eher dick, zahlreiche sichtbare, weiße Lentizellen
Fruchtfleisch: weiße, fest, knackig

 

Mutante von Oregon Spur(r) Trumdor aus der Van Well Baumschule (Washington State)

 

Wuchs: schwach bis mittelstark, typischer Spurcharakter
Blüte: mittelfrühe Blüte
Befruchter: Granny Smith, Golden Delicious, Idared, Gala

 

Red Del. RedVelox® Stark Gugger

GRIBA Baumschulgenossenschaft
mehr

Frühe einheitliche Färbung am ganzen Baum, ca. 2-3 Wochen früher als andere Klone. Erntezeit: 1 Woche vor Red Del. Standard, keine Alternanzanfälligkeit.

 

Farbe: dunkelrot verwaschen – leicht gestreift, 100% Deckfarbanteil
Geschmack: süß, wenig Säure
Form/Größe: kegelstumpfförmig, typisch für Red Del.
Schale: glatt
Fruchtfleisch: weiße, fest, knackig

 

Red Del. RedVelox® Stark Gugger ist eine Mutation des Red Del. Standard.

 

Wuchs: mittelmäßig
Blüte: einige Tage vor Golden Del.
Befruchter: Granny Smith, Golden Delicious, Idared, Gala

 

Red Del. ‚Zad1′(s)

Feno® GmbH
mehr

Semi-Spur, sehr dunkle bis schwarze Deckfarbe, auch für den Anbau in sehr schwachen Farblagen geeignet.

 

Farbe: sehr dunkle und intensive rote Deckfarbe (100%)Geschmack: süß, wenig Säure
Form/Größe: mittel- groß, kegelstumpfförmig, typisch für Red Del.
Schale: glatt, eher dick, zahlreiche sichtbare, weiße Lentizellen
Fruchtfleisch: grünlich – weiß, fest, knackig, saftig

 

Mutante von Red Del. ‚Hapke‘

 

Wuchs: mittelstark, Semi-Spurtyp
Blüte: mittelfrühe Blüte
Befruchter: Granny Smith, Golden Delicious, Idared, Gala, Fuji

 

Andere Sorten

Braeburn ‘fenbra’(s)

Feno® GmbH
mehr

Intensive, leuchtend dunkelrote Deckfarbe mit ausgeprägter Streifung.

 

Farbe: lebhaftes dunkelrot, gestreift.
Geschmack: leicht säuerlich, aromatisch.
Form/Größe: wie Braeburn Standard.
Schale: glatt.
Fruchtfleisch: knackig, saftig.

 

‚Fenbra‘ (s) ist eine direkte Mutante von Braeburn.

 

Wuchs: schwach.
Blüte: mittelspät.
Befruchter: Granny Smith, Red Delicious., Evereste, Prof. Sprenger.

 

Breaburn ‘fenhof'(s)

Feno® GmbH
mehr

Wachstum wie ein Braeburn, sehr lebendige rote Deckfarbe, leicht gestreift bis teils verwaschen.

 

Farbe: sehr lebendiges rot, leicht gestreift
Geschmack: leicht säuerlich, aromatisch
Form/Größe: mittelgroß – groß, hochgebaut
Schale: glatt
Fruchtfleisch: knackig, saftig

 

Breaburn ‚fenhof'(s) ist eine direkte Mutante von Braeburn

 

Wuchs: wie Standard Breaburn
Blüte: mittelspät
Befruchter: Granny Smith, Red Delicious., Evereste, Prof. Sprenger

 

Granny Smith

mehr

Regelmäßige, mittlere bis hohe Erträge, kaum Alternanz, ein Pflückgang meist ausreichend.

 

Farbe: intensive grüne Deckfarbe, bei Vollreife hellgrün bis gelbgrün, oft unerwünschte rote Backe
Geschmack: hoher Säuregehalt, wenig süß, wenig aromatisch
Form/Größe: groß, rund – konisch, hoch gebaut
Schale: fest, leicht wachsig, große helle Lentizellen
Fruchtfleisch: weiß, fest, knackig, sehr saftig

 

Zufallssämling aus Australien, 1868 von T. Smith gefunden

 

Wuchs: mittelstarker Wuchs
Blüte: mittelfrühe Blüte, sehr guter Pollenspender
Befruchter: Golden Delicious, Idared, Red Delicious

 

Idared

mehr

Sehr hohe und regelmäßige Erträge, früher Ertragsbeginn, anfällig für Mehltau, geringe Anfälligkeit für Schorf, empfindlich gegenüber Spätfrösten.

 

Farbe: grüngelbliche Grundfarbe, flächige hell- bis dunkelrote Färbung auf der Sonnenseite
Geschmack: geringer Zuckergehalt, in warmen Lagen besserer Geschmack
Form/Größe: kugelig, leicht abgeplattet
Schale: glatt, ohne Berostung, feine Lentizellen
Fruchtfleisch: weiß, fest, saftig

 

Kreuzung aus Jonathan x Wagner, selektioniert 1935 in den USA (Idaho)

 

Wuchs: schwach bis mittelstark
Blüte: mittelfrühe Blüte
Befruchter: Granny Smith, Jonathan

 

Kanada Renette

mehr

Altsorte mit einheitlicher Berostung, sehr gutem Aroma, regelmäßigen Erträgen und guter Fruchtqualität.

 

Farbe: gelb-grün, rot-verwaschene Backe möglich
Geschmack: sehr aromatisch, süß, etwas säuerlich
Form/Größe: groß, plattrund mit breiten Kanten
Schale: fein rau, mit großen und rostigen Lentizellen, rostig marmoriert
Fruchtfleisch: gelblich, mittelmäßig saftig

 

Unbekannt

 

Wuchs: starker Wuchs
Blüte: mittelspäte Blüte
Befruchter: Cox Orange, Gloster, Idared, Alkmene

 

Morgenduft Dallago

mehr

Große dunkelrot gefärbte Früchte, helle Lentizellen, hohes Pack-out, reift 4 Tage vor Morgenduft Standard, anfällig für Vorerntefruchtfall.

 

Farbe: grün – gelbe Grundfarbe, leuchtend dunkelrote Deckfarbe, gestreift
Geschmack: wenig aromatisch, mittelmäßig süß
Form/Größe: rund, leicht abgeplattet
Schale: dick, glatt
Fruchtfleisch: weiß, mittelfest, saftig

 

Mutante von Morgenduft gefunden in Leifers (Südtirol) um 1970

 

Wuchs: schwach- und breitwüchsig
Blüte: mittelspäte Blüte
Befruchter: Cox Orange, Idared

 

Staymanred

mehr

Würziger Geschmack, hoher Ertrag, neigt zu Alternanz, neigt zu Vorerntefruchtfall.

 

Farbe: grüngelbe Grundfarbe, dreiviertel der Oberfläche dunkelrot gestreift
Geschmack: aromatisch, süß-säuerlich, unverwechselbarer Geschmack
Form/Größe: groß, abgeplattet kugelförmig
Schale: glatt, leichte Berostung in Kelch und/oder Stielgrube
Fruchtfleisch: weiß bis cremefarben, sehr saftig

 

Zufallssämling aus Verginia (USA)

 

Wuchs: mittelstark
Blüte: mittlerer Blühzeitpunkt
Befruchter: Evereste, Prof. Sprenger

 

Wiltons Star Red Jonaprince Select®

mehr

Färbt früh, beste Ausfärbung aller Jonagold-Mutanten, hohe und regelmäßige Erträge, schneller Ertragseintritt, ein Pflückgang meist ausreichend.

 

Farbe: intensive dunkelrote Deckfarbe auf der gesamten Fruchtoberfläche
Geschmack: guter Geschmack, etwas süßer als Jonagold
Form/Größe: groß, rund, hoch gebaut
Schale: glatt
Fruchtfleisch: knackig, saftig, hohe Fruchtfleischfestigkeit

 

Mutante von Jonagold (genauer von Jonaprince®), im Obstbaubetrieb der Gebrüder Princen in Weert (Niederlande) entdeckt

 

Wuchs: ziemlich starkwüchsige juvenile Phase, später mittleres Wachstum, flache Astanordnung
Blüte: mittelspäte Blüte
Befruchter: Granny Smith, Braeburn, Gala, Golden Delicious, Idared, Prof. Sprenger

 

Summerred

Summerland
mehr

Frühsorte, anfällig für Schorf und Mehltau.

 

Farbe: dunkel-bräunlichrote Deckfarbe (bis 60 %)
Geschmack: säuerlich, harmonischer Geschmack
Form/Größe: mittelgroß, sehr hoch gebaut
Schale: glatt, etwas bereift
Fruchtfleisch: mittelfest, feinzellig

 

Kreuzung aus McIntosh x Golden Delicious der Versuchsstation Summerland in Britisch Columbia (Kanada)

 

Wuchs: starkwüchsig, breit, kräftig, dicht verzweigt
Blüte: mittelfrühe Blüte
Befruchter: Alkmene, Berlepsch, Cox Orange

 

Professor Sprenger

mehr

BEFRUCHTERSORTE

Befruchtersorte, sehr fruchtbar, sehr frostbeständig, schorfresistent, keine Alternanz.

 

Farbe: orange rötlich
Form/Größe: kugelig, Durchmesser von 1,5-1,8 cm,
Schale: glatt
Fruchtfleisch: weiß

 

Wuchs: mittelstark, breit, aufrecht, kegelförmig Krone
Blüte: weiß, dunkelrosa, mittelspäte Blüte

 

Evereste

mehr

BEFRUCHTERSORTE

Befruchtersorte, sehr fruchtbar, anspruchslos, schorfresistent, keine Alternanz.

 

Farbe: leuchtend orange-rot
Form/Größe: flachkugelig, klein, maximaler Durchmesser 2cm
Schale: glatt
Fruchtfleisch: weiß

 

Wuchs: schwachwachsend
Blüte: starke Blüte, weiß – rosa, mittel bis späte Blüte

 

Unter Beobachtung:

Die Feno GmbH, welche sich im Besitz der Fruitplant-Mitglieder befindet, führt ein eigenes Züchtungsprogramm dem jährlich etwa 1000 Sämlinge entspringen. Die vielversprechendsten Kreuzungsnummern werden genauestens auf ihre Anbaueignung und Vermarktungsfähigkeit geprüft um ihr zukünftiges Potenzial abschätzen zu können. Die nötigen Sortentests werden in betriebseigenen Testfeldern aber auch unter kommerziellen Bedingungen bei Partnerbetrieben durchgeführt. Bei Interesse stehen genauere Informationen sowie Testbäume von den folgenden Sorten zur Verfügung.

GxP2
GxP3
Fuji x Pinova
Breaburn x Pinova

lg md sm xs